Startseite und Zuchtrüde
Fotos und Filme
Pflege und erste Nächte
   
 



Dann schauen Sie doch mal rein
und lassen Sie sich begeistern von
unseren beiden Tibis:
Habakuk Tibatong´s Hatiwa (genannt Betty, links im Bild )
und Sriyani Gad-mo, genannt Beppo.



  • Wir grüßen alle Freunde der Tibet-Terrier, einer ganz bezaubernden Rasse vom Dach der Welt.
    Wir, das sind Gerd Müller und Brigitte Müller-Neumann aus Melsungen und - natürlich - Betty und Beppo.

    Die Hündin Habakuk Tibatong´s Hatiwa stammt aus der Zucht von Sabine Schupp
    und Sriyani Gad-mo aus der Zucht von Ilona Schönewolf.
    Weil uns die Namen zu kompliziert waren, rufen wir sie Betty (geboren am 2. Mai 2004) und
    Beppo (geboren am 9. Februar 2006)

    Die beiden sind ganz typische Tibis: fröhlich, verspielt, verschmust,  aber auch wachsam - richtige Familienhunde eben. Untypisch für die beiden ist allerdings, dass sie Fremden gegenüber nicht reserviert sind, so wie es in der Rassebschreibung meist steht, sondern ausgesprochen freundlich und kontaktfreudig.

    Beppo ist wie die meisten Rüden, die eine Hündin ihr eigen nennen, auf manche Konkurrenten allerdings nicht sonderlich gut zu sprechen.

    Beide sind - auch das ist typisch - nur bis zu einem gewissen Grad zu erziehen. Tibet-Terrier haben ihren eigenen Kopf und folgen nur dann zuverlässig, wenn sie es selbst für richtig finden und somit nichts für Menschen, die vom Hund abslouten Gehorsam verlangen, sondern eher etwas für Menschen, die auch mit Katzen gut zurecht kommen.
    Aber Vorsicht: Wer sich mit dem Tibet-Terrier-Liebhaber-Virus infiziert, behält ihn nicht nur ein einziges Hundeleben lang. So werden aus einem TT gerne auch zwei, so wie bei uns.

























Aus dem Körbericht:

Sehr schöner Typ, sehr gute Substanz, schon fest im Gebäude, korrekte Proportionen
maskuliner Ausdruck, sehr schöne Hals-Rückenlinie, Hinter- und Vorderhand sehr gut gewinkelt, bewegt sich frei und rassetypisch
sehr gutes Wesen
Größe: 44 cm
HD-A
Patella 0/0
Farbe black and tan

Dazu muss man allerdings sagen, dass er mit 8 Wochen eher aussah, als würde er komplett goldzobelfarben werden. Doch die unter dem schwarzen Rückenhaar nachwachsenden goldenen Härchen wurden nach und nach dunkelgrau, so dass er bei der Körung von einem goldzobelfarbenen  zu einem black-and-tan-farbenen Rüden bestimmt wurde.

Gad-mo, genannt Beppo, ist der eher rustikale und ursprüngliche Typ unter den Tibis, dafür aber ein ausgesprochen fröhlicher und lustiger Geselle, der zur lautstarken Begrüßung immer ein Geschenk bringt: mal sein Entchen, mal sein Häschen - oder was er sonst als Liebesgabe für würdig erachtet. Es kann natürlich auch sein, dass er damit beweist: "Das ist alles meins." Wer weiß....

Bei Ausstellungen macht er inzwischen eine recht gute Figur, und wir freuen uns über etliche Sehr Gut und einige Vorzüglich-Bewertungen

Unsere Betty ist jetzt ein Champion: Sie hat bei der Ausstellung im August 2012 in Werl an beiden Tagen in der Veteranenklasse, wo sie zum ersten Mal mit ihren acht Jahren startete, den 1. Platz geschafft. Nun darf sie sich mit dem Titel "Deutscher Veteranenchampion (KTR)" schmücken. Wir sind sehr stolz auf unsere kleine Maus.

Zusammen mit den jeweils ersten Plätzen bei der nationalen und der internationalen Ausstellung in Kassel hat sie zudem die Vorausetzungen für den Veteranenchampion (VDH) erfüllt.

Und hier ist das Foto von unseren Top-Model


Betty - unser altes Mädchen
13 Jahre ist das Mädel nun alt (* 2. Mai 2004). Rein äußerlich sind die Jahre fast spurlos an unserer kleinen Schwarzen vorüber gegangen. Meistens ist sie immer noch sehr aufmerksam - auch wenn sie manchmal etwas "neben der Spur" wirkt - und fordert ihren Lebensgefährten gerne zum Spielen auf. Allzu wild sollte es jedoch nicht zugehen, denn seit  Herbst 2014 leidet sie unter einer - inzwischen chronischen - Bauchspeicheldrüsentzündung, die wir über ein Jahr gut im Griff hatten, mit Werten im Normalbereich, dann flackerte die Entzündung Anfang dieses Jahres erneut auf. Inzwischen sinkt der Wert wieder. Dank Untersuchungen des cPLi-Wertes mehrmals im Jahr, können wir kurzfristig reagieren. Die jüngste Entzündung war vermutlich durch Leckerchen verursacht, die zwar fettarm waren, aber doch über dem Mini-Wert ihres Diätfutters lagen. Da sie noch nie eine mäkelige Fresserin war und zum Glück nicht unter Futtermittelunverträglichkeiten leidet, war die Umstellung seinerzeit kein Problem, und das Dosenfutter, das es fünfmal täglich in kleinen Portionen gibt, schmeckt ihr nach wie vor. Wir hoffen, dass wir ihren jetzigen, wenn auch etwas fragilen, Gesundheitszustand noch recht lange halten können.








So hat alles einmal angefangen

Mit Sriyani Ling Chai - wegen eines weißen Beinchens von Anfang an Stiefelchen genannt - hat 1991 die Leidenschaft für Tibet-Terrier begonnen. Sie wurde im Oktober 1989 geboren, kam zu uns im Alter von zwei Jahren - nach ihrem ersten und einzigen Wurf -  und ist im Herbst 2004 gestorben. Sie war ein sehr ruhiger familienbezogener Hund und Fremden gegenüber äußerst reserviert, für uns aber eine jahrelange geliebte Begleiterin mit einem liebenswerten Wesen.
Das Foto enstand beim letzten gemeinsamen Urlaub in Dänemark. Da erfuhren wir, dass sie Bauchspeicheldrüsenkrebs hatte.










Betty war unser erster Welpe und zog kurz vor Stiefelchens Tod bei uns ein. Ihre aufgeschlosse-ne Art, auch Fremden gegenüber, ist so ganz anders als das unserer ersten Hündin.

Knapp zwei Jahre später: Beppo (Sriyani Gad-mo)  im neuen Zuhause.
Schon als Welpe brauchte der kleine Macho  zwei Kissen!




Viele schöne TT-Bilder gibt es auch auf der nächsten Seite...

Wir sind Mitglied im KTR http://www.tibethunde-ktr.de




Hier geht´s zur Seite von Bettys Züchterin http://tibatongs.jimdo.com/

und hier auf die Seite von Beppos Familie sriyanizucht.wordpress.com

Hinweis: Wir erklären ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der gelinkten/verknüpften Seiten hat der Site-Betreiber keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert sich der Site-Betreiber hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten/verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden.Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise, sowie für Fremdeinträge in den von uns eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Diese Erklärung gilt für alle auf der Website angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die bei ihr angemeldeten Banner und Links führen.

Impressum:
Brigitte Müller-Neumann
Alheimerstraße 6
34212 Melsungen
Tel. 05661/4616